Raspberry Pi als FTP-Server für IP-Kameras

Hier wird ein Raspberry Pi als FTP-Server für die Speicherung von Aufnahmen von IP-Kameras verwendet. Wie geht das?

(Stand 10/2021)

VSFTPD

Als erstes müssen VSFTP und einige andere Sachen installiert werden:

apt-get install vsftpd apache2-utils ssl-cert libpam-pwdfile

vsftpd.conf

Dann muß noch die Konfigurationsdatei angepaßt werden:

nano /etc/vsftpd

listen=YES

local_enable=YES

write_enable=YES

dirmessage_enable=YES

use_localtime=YES

xferlog_enable=YES

connect_from_port_20=YES

chroot_local_user=YES

secure_chroot_dir=/var/run/vsftpd/empty

pam_service_name=vsftpd

rsa_cert_file=/etc/ssl/private/vsftpd.pem

# Benutzer

nopriv_user=pi

virtual_use_local_privs=YES

guest_enable=YES

user_sub_token=$USER

local_root=/home/pi/Share

chroot_local_user=YES

hide_ids=YES

# FXP erlauben

pasv_promiscuous=YES

pasv_enable=YES

pasv_min_port=49152

pasv_max_port=50000

port_promiscuous=YES

# SSL fuer Verbindung

ssl_enable=YES

force_local_data_ssl=YES

force_local_logins_ssl=YES

SSL-Zertifikat

Dann wird das selbst-signierte SSL-Zertifikat für vsftpd angelegt:

make-ssl-cert /usr/share/ssl-cert/ssleay.cnf /etc/ssl/private/vsftpd.pem

Nun muss die PAM-Authentifizierung von vsftpd angepasst werden, sodass vsftpd die Daten aus einer Datei liest. Dafür wird der Inhalt der Datei /etc/pam.d/vsftpd gelöscht und durch folgenden Inhalt ersetzt.

auth required pam_pwdfile.so pwdfile /etc/ftpd.passwd

account required pam_permit.so

Die genannte Datei /etc/ftpd.passwd kann durch das Werkzeug htpasswd mit Benutzern und Passwörtern befüllt werden.

# Für den ersten Benutzer

htpasswd -c /etc/ftpd.passwd pi

# Für alle folgenden Benutzer

htpasswd /etc/ftpd.passwd camdata

Nach einem Neustart von vsftpd mit /etc/init.d/vsftpd restart ist der neue FTP-Server einsatzbereit.

Zurück zu den Raspberries


Commentum
Der Einfall, die Lüge, die Erdichtung
E-Mail
Infos