Anemometer, Windfahne und Kipplöffel (Regenmesser), zerlegt und neu aufgebaut...

Die vorhandenen Bestandteile wurden gereinigt und mit einem neuen Träger versehen wieder aufgebaut:


AnemometerAnemometer, Reed-Schalter


Kipplöffel, RegenmessungKipplöffel, Regenmessung


Kaugummidose als Gehäuse für DHT22Kaugummidose als Gehäuse für DHT22


Erweiterung der SensorenbefestigungErweiterung der Sensorenbefestigung


Fast fertigFast fertig


Windfahne, Reed-SchalterWindfahne, Reed-Schalter


Das Originaltragerohr (zweiteilig, zusammengesteckt) wurde gegen ein Aluminiumrohr mit Halterungen für Kabelbinder ausgetauscht. Ein weiteres Rohr mit größerem Durchmesser verlängert dieses Rohr und dient der Befestigung mir Rohrschellen am Gartenhaus. Eine weitere Halterung zur Aufnahme eines Sensors wurde aus Aluminiumband gefertigt und angeschraubt. Alle Schrauben sind aus rostfreiem Stahl.

Das ganze Gebilde wurde mittels Stegkonsolen und einer beschichteten Holzplatte (Zinkblech) mit einem Hochbalken an einem Gartenhaus so befestigt, daß der Mast noch über die Regenrinne hinausragen kann. So lassen sich alle Komponenten einschließlich des Regenmessers (der ist absichtlich auf der Grundplatte befestigt, bei starkem Wind oder gar Sturm kam es aufgrund der Schwingungen des Montagemastes immer wieder zu Messfehlern) einfach von außen warten und reinigen. 

Zudem ist eine Erweiterung um mögliche weitere Sensoren vereinfacht. Die Grundplatte und der Befestigungsmast sind mit einer Wasserwaage (2-D Level) ausgerichtet, um Fehlmessungen, insbesondere des Regenmessers, zu vermeiden.


Weiterlesen


Commentum
Der Einfall, die Lüge, die Erdichtung
E-Mail
Infos